SVM Nachwuchs

von Raphael Baumann / 19.05.2021

Am vergangen Samstag konnte unsere Nachwuchsathleten/innen ihr Können unter Beweis stellen. Insgesamt standen 4Nachwuchs Teams der Hochwacht Zug im Einsatz. Zuerst galt es das HWZ Zelt aufzustellen, um sich entsprechend vom schlechten Wetter zu schützen. Die U14 Jungs haben sich dabei als wahre Zeltbauer bewiesen und neben der Leichtathletik auch noch ein weiteres Talent offenbart.

Zurück zum Sportliche: Die U16 Jungs kamen leider nicht über den 5. und letzten Platz heraus. Grund dafür war, dass die 5*80 Meter Staffel aufgrund eines Missgeschickes disqualifiziert wurde. Ohne diese wichtigen Punkte war natürlich nicht mehr viel zu holen. Das Gute daran ist, dass man sich nur noch verbessern kann und das wird dieses Team mit Sicherheit tun. Eine Leistung von Jakob Kuelps ist dennoch hier besonders zu erwähnen. In 3:02 min gewann er mit 14! Sekunden Vorsprung den 1000 Meter Lauf.
Etwas besser lief es den Kollegen der U14. Sie wurden in einem grossen Teilnehmerfeld 8 und waren das drittbeste Innerschweizer Team. Insbesondere die Leistung von Cai Weston im Weitsprung war sehr gut. Mit 4.45 Meter sicherte es sich den 6. Rang im Teilnehmerfeld. Janis Wullschleger wurde im Hochsprung mit 1.30 Meter Neunter. Aaron Kölliker errang im Kugelstossen mit 8.56 Meter den fünften Platz und sorgte für das Highlight in diesem Team.
Bei den Frauen waren ebenfalls eine U14 und eine U16 Mannschaft am Start. Die U16, zeigten einen soliden Wettkampf und wurden am Schluss 8. Insbesondere die Einzelresultate von Loisa Schaller (10.57 Sekunden über 80 Meter, und 4.70 Meter im Weitsprung) und von Julia Fankhauser (1.45 Meter im Hochsprung und 4.53 Meter im Weitsprung) verdienen eine besondere Erwähnung. Beide klassierten sich jeweils ganz weit vorne in der Einzelrangliste und von Ihnen wird man sicherlich noch einige Male in der Saison hören.
Die etwas jüngeren Mädels zahlten dieses Jahr noch ein bisschen Lehrgeld und wurden am Schluss 13. Alles in allem, war es ein gelungener Auftakt in die Freiluftsaison mit einer guten Stimmung in den Teams. Der eine oder andere Betreuer dürfte sich am Abend dann aber doch über eine warme Dusche gefreut haben.


Resultate
Weiterempfehlen