ILV Einkampfmeisterschaften Wurf und Sprung, 13. September 2020

von Jasmine Kündig / 18.09.2020
Vergangenen Sonntag standen elf Hochwächtler in Sarnen an den ILV Einkampfmeisterschaften Sprung und Wurf im Einsatz. Sieben Medaillen konnten unsere Athleten an diesem Wettkampf sensationell ergattern. Morgens um 10 Uhr eröffneten die U14 Mädchen im Hochsprung und die U16 Jungs im Speer den Wettkampf.
Am Mittag startete Jael Eggenspieler in einem starken Teilnehmerfeld im Weitsprung der U16 Mädchen. Mit einer guten Weite von 4.98m wurde sie Vierte. Das Wettkampfglück war an diesem Sonntagmittag nicht auf der Seite der Hochwacht-Athletin. Nur drei Zentimeter fehlten ihr aufs Podest. Gleichzeitig begann auch für Alexandra Stucki der Speerwettkampf. Sie zeigte sechs konstante Würfe über 30m. Mit ihrem besten Wurf auf die 32.13m gewann sie die Bronzemedaille bei den U18 Mädchen. Die Hochwächtlerin ist auch in den anderen Wurfdisziplinen talentiert. So ergatterte sie im Diskus (22.90m) die Silber- und im Kugelstossen (9.50m) die Bronzemedaille.
Tanisha und Zara
Auch Loisa Schaller zeigte einen starken Wettkampf. Zuerst konnte sie sich im Kugelstossen mit einer Weite von 8.05m die Bronzemedaille sichern. Im Speerwurf reichte es knapp nicht für eine Medaille. Mit einer neuen PB von 25.75m verpasste sie den dritten Rang nur um 8 Zentimeter. Dann am Abend im Weitsprung, einer ihrer Paradedisziplinen, gelang der 13-Jährigen ein Wahnsinnssprung auf 5.13. Mit dieser Weite gewann sie sensationell die Goldmedaille.
Alexandra und Loisa
Bei den Jungs konnte Luke Wheeler überzeugen. Er verbesserte seine PB im Hochsprung auf 1.43m. Mit dieser Höhe gewann er die Bronzemedaille. Zudem warf er den Speer am zweitweitesten bei den U14 Jungs (24.70m) und durfte noch eine Silbermedaille nach Hause nehmen.
Luke Wheeler
Weiterempfehlen