Säuliämter Chlauslauf

von Konrad Baumann / 26.11.2019
Der Chlauslauf in Affoltern a. Albis erweist sich dieses Jahr als hartes Pflaster für die Hochwacht Zug. Trotz 33 teilnehmenden Athletinnen und Athleten und einer ebenso großen Zahl an mitfiebernden Eltern, erlaufen wir nur einmal einen zweiten Rang und zweimal einen dritten Rang.
Nun der Reihe nach. Nachdem Nadja Kehrli allen Höchwächtlern die Startnummer ausgehändigt hatte, übernahmen Raphael und Koni Baumann die Läuferschar, um den Rundkurs kennen zu lernen und anschließend das Aufwärmen zu gestalten.
Um 10.00 Uhr starteten die U10 zu ihrem Rundkurs. Es galt ein Rundstrecke von 1200m (gleiche Distanz für U12, U14 und U16) inmitten des Marktplatzes zu absolvieren. Unsere Jüngsten erliefen sich folgende Ränge: Frederik Ornskov 10., Raphael Arzoumanian 19. und Adam Lynch 25. Bei den Mädchen wurde Sofia Thielen 17, Noemi Anastasio knapp dahinter 18 und Mona Hegglin 20.
Bei den U12 war Spannung angesagt. Unser Vorjahressieger der U10 Florian Staub musste eine Kategorie höher starten, zudem noch leicht erkältet. Er war ein bisschen enttäuscht, reichte es ihm dieses Jahr doch nur zu Rang 5. Knapp dahinter erlief sich David Braun Platz 6, Ron Camenzind Rang 10, Ben Trinkler Rang 23 und Maurice Stucki Rang 24. Bei diesen trainingsfleissigen Jungs sehe ich als Lauftrainer noch einiges Potenzial schlummern. Besser erging es Eva Bossart bei der Kategorie Mädchen. Sie erlief sich den hervorragenden 3. Platz unter 27 Teilnehmerinnen. Lara Hegglin wurde 9, Mara Wismer 13, Elena Pfenninger 16, Emilie Egger 17, Lynn Sutter 18, Charlotte Krauss 21 und Liah Küng 26.
Bild 1
Bild 2
Bei der U14 waren die Teilnehmerzahlen schon massiv kleiner. Wahrscheinlich liegt es am Trainings-Aufwand für die Leichtathletik. Umso schöner ist, dass die Hochwacht fast das halbe Feld am Chlauslauf gestellt hat. Zak Schuster konnte seinen 3. Platz vor Vorjahr bestätigen und auf das Podest klettern. Sehr gut hielt sich ebenfalls Rafael Amman, der ohne großes Training (verletzt) den 6. Rang erreichte und erfreulicherweise wieder am Lauftraining teilnehmen kann. Levin Kolb wurde 9, Jonas Hegglin 11 und Remo Hegglin 12. Knapp am Podest vorbei schrammte bei den Mädchen Roxana Lüscher, die den 4. Rang belegte. Zara Pivato wurde 7, Livia Camenzind 9, Zoe Benz 10, Janne Lotz 12 und Liv Küng 13.
Bild 3
Bild 4
Bild 5
Bei der U16 weiblich ist man sich von guten Leistungen von Lara Kolb gewöhnt. Eine dreier Gruppe mit Lara bummelte zuerst auf dem Rundkurs, bevor es dann gegen Ziel hin um die Reihenfolge auf dem Podest ging. Leider hat es im Spurt nicht ganz geklappt, um der Hochwacht einen Kategoriensieg zu ermöglichen. Lara erreichte Platz 2. Aline Lobisger wurde im 4. Rang klassiert.
Bild 6
Bild 7
Im Hauptlauf (75 Teilnehmer) wurde unser technischer Leiter Raphael Baumann im 17. Rang klassiert. Dies ist auf die kurze Distanz eine ansprechende Leistung, hat er doch Ende Oktober den Marathon von Lausanne bestritten.
Bild 8
Bild 9
Bild 10
Ich möchte allen recht herzlich zu ihrer tollen Leistung gratulieren und freue mich auf die Trainings jeweils am Montagabend.

Galerie
von Silke Staub / 27.11.2019

Resultate
Weiterempfehlen