Medaillensegen für die Hochwacht Zug
von Raphael Baumann / 23.05.2018
Am Mittwoch 23. Mai 2018 fand die Innerschweizer Staffelmeisterschaft auf der Leichtathletikanlage im Herti statt. Wie jedes Jahr wurde hart um die ersten Positionen gekämpft. Es gab spannende Rennen, spektakuläre Stabübergaben, harte Zweitkämpfe – kurzum es war ein riesen Spektakel. Mittendrin waren unsere Staffelteams der Hochwacht Zug.
Für das grosse Highlight an diesem Tag sorgten unsere U14 Mädels. Sie waren schlicht überragend. Im Vorlauf stellten Athanasopoulou Stefania, Zuka Dafina, Eggenspieler Jael, Huber Fabienne und Tkacova Sona mit 51.60 Sekunden eine Fabelzeit auf. Der Final ging dann leider etwas in die Hose. Der letzte Wechsel von Fabienne auf Sona funktionierte nicht wunschgemäss und so gewann man das Rennen nur mit einem „mittleren“ Vorsprung in einer Zeit von 52.57 Sekunden.
Nicht weniger erfolgreich war das U14 Jungs Team über 3*1000m. Die drei Jungs Dennehy Vazquez Cian, Fankhauser David und Benz Oliver gewannen mit einem knappen Vorsprung in einer Zeit von 10.22 min. Nach einem fulminanten Start von Cian und David teilte sich Oliver das Rennen geschickt ein und vermochte sich auf den letzten Metern noch zu steigern.
U14
U14
Ein weiterer Podestplatz errang unser U16 Mädels Team, bestehend aus Stucki Alexandra, Haerdi Ivana, Abt Vania, Tran Sophia und Badoux Rochelle. Die Staffel rannte nach grossem Kampf über 5*80m auf den 2. Rang. Mit ihrer Zeit von 52.84 Sekunden dürfen auch sie zufrieden sein.
Braun David, Hegglin Jonas, Stucki Maurice, Keller Loris, Galliker Lenz und Defuns Men (alle U12M) wurden über 6*Frei in 1:01.65 min gute Zweite. David, Men und Florian hatten aber damit ihren Medaillenhunger noch nicht gestillt. Über 3*1000m reichte es in einer Zeit von 11:08.07 min für die Silbermedaille.
Fabienne, Jasmin und Rochelle
Fabienne, Jasmin und Rochelle
Auch unsere jüngsten Mädchen durften sich stolze Medaillengewinner feieren lassen. Benz Zoe, Pivato Zara, Bal Tanisha, Zeller Leila, Lotz Janne und Schaller Loisa gewannen über 6*Frei in 1:00.13 min die Silbermedaille. Damit waren sie sogar schneller als die Jungs der Hochwacht derselben Alterskategorie.
An dieser Stelle möchte ich es nicht unterlassen, unseren Trainern ganz herzlich für die extra Staffeltrainings zu danken. Es war eine wahre Freude zuzusehen, wie bereits die Kleinsten die Staffelübergaben perfekt meisterten. Eines müssen unsere Athletinnen und Athleten aber noch lernen. Ein echter Hochwächlter ruft immer laut „T“ wenn er den Stab übergeben will. Den Ausruf „Hand“ benutzen alle anderen Teams, wir nicht! Zuletzt ein Dank an Christoph Heri, welcher diesen Anlass mit seinem Team tadellos organisiert hat und all den freiwilligen Helferinnen und Helfer die ihn dabei unterstützt haben.

Resultate

Weiterempfehlen