Alisha Rüegger gewinnt Silber an den Hallenschweizermeisterschaften in St. Gallen
von Raphael Baumann / 11.02.2018
In St. Gallen fanden an diesem Wochenende die Nachwuchs Hallenschweizermeisterschaften der Leichtathleten statt. Dabei hat die Leichtathletin der Hochwacht Zug hat einmal mehr ihre hervorragende Frühjahrsform unter Beweis gestellt.
Alisha Rüegger gewann am Sonntag sensationell die Silbermedaille über 1000 Meter. In einem spannenden und äusserste umkämpften Rennen musste sie sich lediglich Lilly Nägeli geschlagen geben. Bereits am Samstag im Vorlauf hatte die Hochwächtlerin ihre Gegnerinnen stets im Griff und gewann souverän ihren Vorlauf. Die schnelle Zeit aus dem Vorlauf bescherte Alisha Rüegger am Sonntag im grossen Finale einen guten Startplatz.
Dennoch blieb auch sie nicht von harten Positionskämpfen in den ersten Runden verschont. Doch die Hochwächtlerin vermochte sich taktisch geschickt in diesen durchzusetzten und konnte auf den letzten beiden Runden nochmals mächtig zusetzen. Am Schluss lief Alisha Rüegger in einer Zeit von 03:07 min als Zweite ins Ziel. Nach dem Wettkampf meinte die Vizeschweizermeisterin: „Diese Silbermedaille ist wunderschon. Das harte Lauftraining und die vielen Stunden auf der Leichtathletikanlage haben sich ausbezahlt.“ Nun schaue sie aber bereits wieder nach vorne, denn ihr nächstes grosses Ziel sei der Swiss Athletics Cross-Cup, welchen sie zurzeit anführe.
Alisha Rüegger
Alisha am Start

Weiterempfehlen