Teilnehmerrekord am Chlauslauf
von Raphael Baumann / 04.12.2017
Hochwacht Zug – Teilnehmerrekord am Chlauslauf und einen kompletten Medaillensatz. Insgesamt 27 Athletinnen und Athleten nahmen den Rundkurs von 1200m unter ihre Füsse.
Am Sonntag 3. Dezember 2017 fanden sich über 30 Athletinnen und Athleten in Affoltern a.A. ein, um gemeinsam am Chlauslauf die Clubfarben zu vertreten. Einen solchen Aufmarsch gab es noch nie. Nadja, unsere Lauftrainerin, witzelte beim Einlaufen sogar: „Man solle doch aus der Hochwacht einen reinen Läuferverein machen!“. Der Chlauslauf ist aber nicht nur bei den Athletinnen und Athleten sehr beliebt, sondern auch bei den Eltern. Allzu selten sieht man sieht man eine solche grosse Zahl an mitfiebernden Eltern an den Wettkämpfen. Ob es wohl an den diversen Glühweinständen entlang der Strecke lag?
Beim Start …
und im Rennen
Odermatt Selina, Pfenniger Elena und Eggenspieler Lia (alle U10) waren die Ersten, welche sich über gute Platzierungen freuen durften. Bei den Jungs derselben Kategorie rannte Camenzind Ron auf den starken 7 Platz. Bei den U12 Athletinnen und Athleten stachen Pivato Zara (Rang 11), Ammann Rafael (Rang 8) und Kolb Levin (Rang 9) aus den grossen Teilnehmerfeldern heraus. Insbesondere der Endspurt von Ammann Rafael beindruckte die Zuschauer sehr!
Selina Odermatt
Selina
Elena Pfenninger
Elena
Rafael Ammann & Levin Kolb
Rafael & Levin
Kilean Danner
Kilean
Rüegger Alisha (U14) wurde ihrer Favoritenrolle gerechte und sicherte der Hochwacht den ersten Kategoriensieg. Ihre beiden Kolleginnen Tkacova Sona und Kolb Lara vermochten ebenfalls zu überzeugen. Bei den Jungs zeigte Kehrli Nicolas ein gutes Rennen, war im Ziel jedoch nicht restlos zufrieden.
Alisha Rüegger
Alisha
Lara Kolb
Lara
Philipp Stucki & Lukas Hegglin
Philipp & Lukas
Melina Knüsel
Melina
Bei den Älteren stach Knüsel Melina heraus. In einem spannenden Rennen wurde sie hervorragende Zweite und durfte sich über eine schnelle Zeit freuen. Melina steigerte die Pace kontinuierlich und verpasste den Tagessieg nur um 5 Sekunden. Baumann Raphael lief bei den Männern auf den 5. Rang. Besser erging es unseren Staffeln im abschliessenden Staffelrennen. Die beiden Väter Kolb Patrick und Eggenspieler Christoph hatten dabei die Ehre mit ihren beiden Töchtern gemeinsam die Strecke zu absolvieren. Die beiden anderen Staffeln bestanden aus (Alisha, Nicolas, Sascha und Sophia) sowie (Eric, Cyril, Jasmine und Alexandra). Am Schluss schauten die Ränge 3-5 heraus. Für viele dieser Athleten war dies der zweite Einsatz und dementsprechend zufrieden dürfen sie alle sein.
Staffel-Podium

Resultate

Weiterempfehlen