ILV Einkampfmeisterschaften in Luzern
von Raphael Baumann / 11.06.2017
Nach den erfreulichen Schweizervereinsmeisterschaften standen die Athleten des Leichtathletikvereins Hochwacht Zug an diesem Wochenende an den Innerschweizer Leichtathletik Meisterschaften in Luzern im Einsatz. Dabei durften sich die Hochwächtler über insgesamt 17 Medaillen freuen.
Vor allem die Leistungen des U14 Nachwuchses waren beeindruckend. Alexandra Stucki durfte sich im Hochsprung als Innerschweizermeisterin feiern lassen. Gleiches gelang ihrer Clubkollegin Dafina Zuka welche über 60 Meter Hürden und im Weitsprung reüssierte. Patrick Harnack gewann über 600 und 2000 Meter souverän den Titel und zuletzt sorgte Alisha Rüegger mit dem Sieg über 2000 Meter für den glanzvollen Abschluss des Wochenendes. Diese Leistungen sind nicht nur in der Innerschweiz unerreicht – sondern stellen auch gesamtschweizerisch Topzeiten und Weiten dar. Die U14 Nachwuchsabteilung holte insgesamt nicht weniger als 12 Podestplätze. Jacqueline Stucki, die Trainerin der erfolgreichen Truppe, meinte danach auch ganz stolz: „Mit diesen Junioren zu trainieren macht unheimlich viel Spass. Die Stimmung und der gesunde Ehrgeiz innerhalb der Truppe ist einmalig und schlägt sich direkt auf die Resultate nieder!“.
Doch auch die etwas älteren Hochwächtler zeigten ihr ganzes Können. Urs Affentranger gewann über 400m souverän seinen 4. Innerschweizermeistertitel. Die Geschwister Patrick und Sandra Bieler (Speer und Stabhochsprung) sowie Fabio Truttman (Hochsprung) fügten ihren bereits beachtlichen Medaillensammlungen weitere hinzu. Ihr Saisonziel bleibt aber natürlich die Schweizermeisterschaft im Zürcher Letzigrund vom kommenden Juli.

Resultate

Weiterempfehlen